„Aufruhr im Gemüsebeet“ von Sven Nordquist

„Aufruhr im Gemüsebeet“ ist ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch von Sven Nordquist.
Es geht um einen warmen Frühlingstag, an dem Petersson wie jedes Jahr gräbt, harkt und säht, während sein Kater Findus Fleischklößchen pflanzt, weil er diese lieber mag als Obst und Gemüse.
Zumindest möchten die beiden das machen, doch sie werden von allerlei Wesen: Hühnern, Schweinen, Kühen dabei gestört und haben mehr damit zu tun, das Gemüsebeet zu verteidigen als es zu bepflanzen.
Mit einer List können sie schließlich den Garten sichern.

Die Bilder sind detailreich gestaltet, wie in jedem Buch dieses Zeichners. In ihnen gibt es die Mucklas, das sind die kleinen Wesen, die in Peterssons Haus leben und selten zur Geschichte beitragen, sondern einfach immer da sind und andere Wesen, die die Bilder bunt und anprechend machen.

Der Text ist relativ klein geschrieben, womit dieses Buch für jüngere Kinder eher zum Vorlesen oder nur zum Bilder anschauen geeignet ist. Doch keine Angst, auch Erwachsene kommen bei diesem Buch auf ihre Kosten. Auf den Bildern gibt es viel zu entdecken. Das kann nicht nur Kindern, sondern auch anderen jung gebliebenen Menschen Spaß machen.

Empfehlen würde ich es allen Menschen, die entweder selbst Kind (ab ca. 4 Jahren) sind, oder ihrem inneren Kind eine Freude machen möchten.

Dieses Buch bei Amazon (Affiliate-Link):
Sven Nordquist: Aufruhr im Gemüsebeet

Advertisements

„Du neben mir“ von Nicola Yoon

„Du neben mir – und zwischen uns die ganze Welt“ ist ein leicht zu lesendes Jugendbuch mit einem schwierigen Thema.
Madeline ist eine junge Frau, die aufgrund eines Immundefekts in der Sterilität ihres Zuhauses eingesperrt ist. Ihre Tage sind stets gleich und vorhersehbar mit regelmässigen Funktionsmessungen, Online-Unterricht, dem Lesen von Büchern und den gemeinsamen Abenden mit ihrer Mutter. Weiterlesen „„Du neben mir“ von Nicola Yoon“

„Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell

Am Anfang mögen sie sich gar nicht, die extrem gekleidete Eleanor und der gut aussehende Park. Im Schulbus sitzen sie notgedrungen nebeneinander, sie ist froh, dass er nicht mit ihr redet und er vertieft sich in seine Comics, die sie mitliest. In der Schule erlebt sie Mobbing, zuhause einen schikanösen Stiefvater und ein kleines Zimmer, dass sie sich mit ihren vier Geschwistern teilt. Er wird in der Schule in Ruhe gelassen und lebt in einer Familie, die sich um ihn kümmert und hat dort seine ganz normalen Teenagerkämpfe auszutragen.
Langsam entsteht ein wortloser Dialog zwischen ihnen Weiterlesen „„Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell“

„Marrakesh Nights“ von Heike Abidi


Leonie ist verliebt in Daniel, der sie sogar einlädt, mit ihm in den Spanienurlaub zu fahren. Doch ihre Eltern machen ihr einen Strich durch die Rechnung und schicken sie zu ihren Verwandten nach Marokko. Wenigstens darf sie ihre beste Freundin Maya mitnehmen.

In Marokko erliegt sie der marokkanischen Kultur, Weiterlesen „„Marrakesh Nights“ von Heike Abidi“

„Solo für Clara“ von Claudia Schreiber

„Solo für Clara“ beschreibt den Werdegang einer angehenden Pianistin, die bereits in jungen Jahren ihre Liebe zum Klavier entdeckt. Sie übt beharrlich, teils mit Freude, teils mit Verbissenheit und Schmerz auf ihren Traum hin. Auf ihrem Weg gerät sie in eine Umgebung voller Missgunst und Konkurrenz, in der ihr lange Jahre verweigert wird, ihr Talent öffentlich zu zeigen. Weiterlesen „„Solo für Clara“ von Claudia Schreiber“